NEWS

Hier gibt es Neuigkeiten rund um unsere Veranstaltungen und Aktivitäten

Archive

Bewegung ist deine Medizin gegen den gefühlten Stillstand

Hallo, ich bin Birgit von den ARTsidern. Mein Bewegungs-Tipp zum Wochenstart ist der „Gespannte Bogen“. Mit dieser Übung gibst du deinem Atem Raum. Pia & Ede zeigen dir, wie du die Übung durchführst – Pia im Stehen und Ede im Sitzen!

Hier kannst du die Übungsanleitungen als PDF herunterladen.

Der „Gespannte Bogen“ im Sitzen
Der „Gespannte Bogen“ im Stehen

Viel Spaß beim Üben!

 

Das inklusive Tanzensemble ARTsider wird gefördert durch die Wiehler Sozialstiftung!

Hallo, wir sind Pia & Ede, die Repräsentanten der ARTsider im Lockdown

 Die ARTsider sind ein inklusives Tanzensemble, gegründet 2019 vom „euMotions Studio für PILATES & TANZ“ in Kooperation mit dem „HBW Haus für Menschen mit Behinderung Wiehl“. Gefördert wird das Tanz-Projekt für Menschen mit und ohne Handicap durch die Wiehler Sozialstiftung. Eigentlich trainieren die ARTsider einmal pro Woche in Wiehl und zeigen ihr Können bei Festen und Veranstaltungen. Zum Beispiel bei den Karnevals-Partys im HBW. Das war vor Corona. Seit dem Ausbruch der Pandemie können die ARTsider nicht mehr zusammen trainieren und Auftritte fanden auch nicht mehr statt.

Dabei ist Bewegung die beste Medizin gegen den gefühlten Stillstand im Lockdown. Und hier kommen wir ins Spiel! Tanzpädagogin Hiltrud Grübling, Leiterin der ARTsider, hat uns geschaffen, um Bewegung in euren Alltag zu bringen. Denn Bewegung ist gerade jetzt wichtig: Sie bringt nicht nur unseren Körper in Schwung, sondern auch unseren Geist.
Darum werden wir ab nächstem Montag mit euch bewegt in jede neue Woche starten. Die einzelnen Mitglieder der ARTsider haben sich dafür je eine Übung überlegt – und wir werden euch zeigen, wie ihr sie durchführt, im Sitzen und im Stehen. Die kurzen Übungen lassen sich prima in den Alltag integrieren und du brauchst keine aufwendige Ausrüstung. Leg einfach genau da los, wo du gerade bist. Freut euch auf Bewegungs-Tipps für eine bessere Haltung, entspannte Schultern, eine gelockerte Hüfte und vieles mehr! Nächste Woche geht es los – gemeinsam bewegen wir uns gegen den gefühlten Stillstand!

Das inklusive Tanzensemble ARTsider wird gefördert durch die Wiehler Sozialstiftung!
 

Der Sinnesgarten am Haus Am Konradsberg nimmt Gestalt an!

Seit Anfang der Woche sind Gärtner der Stadt Wiehl vor Ort im Einsatz, um das Herzstück des neuen Gartens zu bauen: ein Hochbeet aus Bruchsteinen. Die Bruchsteine hat die Bergische Grauwacke Steinbruchgesellschaft mbH kostenlos zur Verfügung gestellt und auch die SMARTRAC Specialty GmbH hat das Projekt finanziell unterstützt.

Die Gärtner der Stadt Wiehl führen ihre Arbeit im Rahmen eines Azubi-Projekts ebenfalls kostenlos durch: Kevin Ottersbach, Gärtner-Azubi bei der Stadt, lernt beim Bau des Hochbeets von Geselle Alex Nöckel, wie man eine Bruchsteinmauer baut. So bereitet er sich ganz praktisch auf seine anstehende Abschlussprüfung vor. Die Kooperation zwischen dem HBW und der Stadt Wiehl kam durch HBW-Mitarbeiter Holger Neuburg zustande, dessen Sohn ebenfalls im Garten- und Landschaftsbau der Stadt beschäftigt ist. Er sprach seinen Chef Felix Buchen auf das Projekt an und stieß sofort auf offene Ohren.

Wo nun dank so zahlreicher Unterstützung ein barrierefreier Sinnesgarten entsteht, befand sich zuvor ein Staudengarten. Doch dieser wurde kaum mehr genutzt, weil es die körperliche Verfassung der Bewohner/innen, von denen die meisten bereits verrentet sind, nicht mehr zu ließ. Auf die Idee, aus dem Staudengarten einen Garten zum Riechen, Sehen, Fühlen und Schmecken zu machen, kam HBW-Mitarbeiterin Kristin Soest. „Durch die barrierefreie Gestaltung können sich unsere Bewohner/innen bald wieder aktiv an der Gartenarbeit beteiligen“, freut sie sich auf die Fertigstellung. „Dann werden alle Beteiligte nochmal eingeladen, um das Ergebnis gemeinsam zu bewundern“.

Und was kochen wir heute … ?

Für alle, die sich diese Frage auch häufiger stellen, präsentieren wir einmal im Monat ein Rezept aus dem HBW – zum Nachkochen für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, Klientinnen und Klienten sowie alle Leckermäulchen. Heute gibt es Hähnchen-Brust mit Tomate und Mozzarella. Vielen Dank an Sylvia Heinrich vom „Haus Am Konradsberg“ für das Rezept – und viel Spaß beim Nachkochen!

Hier gibt es das Rezept als PDF – zum Downloaden und Ausdrucken. 

Sie möchten an "HBW Wiehl" spenden?
Sie möchten Mitglied werden?