NEWS

Hier gibt es Neuigkeiten rund um unsere Veranstaltungen und Aktivitäten

Archive

Mehr als schöne Landschaftsbilder

Ab sofort bietet der „Verein zur Förderung und Betreuung behinderter Kinder Oberbergischer Kreis e.V.“ wieder den beliebten Fotokalender „Oberbergisches Land“ an. Mit einem Kauf des Kalenders aus dem Hause Gronenberg holt man sich nicht nur beeindruckende Bilder der oberbergischen Landschaft nach Hause, sondern unterstützt auch die Arbeit des Vereins. Dessen Gründung geht zurück auf die Initiative von Eltern, die in den 1960er Jahren nicht die Strukturen für ihre Kinder mit Behinderung vorfanden, die sie sich für sie wünschten. So gab es damals noch keine Schulpflicht für junge Menschen mit Handicap. Damit ihre Kinder trotzdem etwas lernen konnten, gründeten die Eltern den Verein und in dessen Trägerschaft eine Tagesförderstätte in Derschlag.

Der Schule entwachsen, kamen die Fragen auf, wo die jungen Menschen leben und arbeiten sollten. Als Antwort darauf folgte 1972 die Gründung der BWO Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH und im Jahr 1975 die Gründung der Haus für Menschen mit Behinderung Wiehl GmbH. Heute beschäftigt die BWO an ihren drei Standorten weit über 700 Menschen mit Beeinträchtigung. Die Mitarbeiter des HBW betreuen im Oberbergischen 118 Menschen stationär und rund 90 Menschen ambulant. Der FamilienUnterstützende Dienst und das touristische Angebot Viel-Falter-Reisen bieten Betreuungs- Freizeit- und Urlaubsleistungen für Familien und Angehörige von Menschen mit Beeinträchtigung und befinden sich ebenso in Trägerschaft des Vereins, wie das Haus früher Hilfen in Oberbantenberg. Geben Kinder vom Zeitpunkt der Geburt bis zur Einschulung Anlass zur Sorge, erhalten Eltern hier kostenlose Beratung und finden in dem multiprofessionellen Team der interdisziplinären Frühförder- und Beratungsstelle wertvolle Hilfe.

Mit dem Kauf eines Kalenders oder/und einer Spende kann diese vielfältige Arbeit für Menschen mit Beeinträchtigung und ihre Familien unterstützt werden. Der Kalender kostet pro Stück 7,50 € und kann per E-Mail an fjansen@verein-wiehl.de bestellt werden oder an den folgenden Verkaufsstandorten erworben werden:

Verwaltung BWO/HBW, Fritz-Kotz-Str. 4, 51674 Wiehl-Bomig, Montag bis Freitag: 8:30 bis 12:30 Uhr, Donnerstag:14 bis 16 Uhr.

BWO Faulmert, Druckerei, Faulmerter Str. 21, 51674 Wiehl-Faulmert, Montag bis Freitag: 9 bis 11 Uhr und 13 bis 14:30 Uhr

BWO Bomig, Wäscherei, Am Verkehrskreuz 16, 51674 Wiehl-Bomig, Montag bis Freitag: 7:45 bis 15:30 Uhr.

BWO Lichtenberg, Anmeldung, Industriestr. 10, 51597 Morsbach-Lichtenberg, Montag bis Freitag: 9 bis 10 Uhr und 14 bis 14:30 Uhr.

Sozialpolitisches Forum „Gutes Wohnen für alle“ am 29.10.2019 um 18 Uhr

 Bezahlbaren Wohnraum zu finden ist zu einem gesamtgesellschaftlichen Problem geworden, auch im Oberbergischen. Gemeinsam mit dem Caritasverband greift der Paritätische NRW das Thema auf und lädt zum sozialpolitischem Forum „Gutes Wohnen für alle“. Träger aus der Praxis, darunter die HBW Haus für Menschen mit Behinderung GmbH, stellen die Bedeutung des Themas für ihre Arbeit heraus, Politiker aus der Region stehen Rede und Antwort. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 29. Oktober 2019, um 18 Uhr in BWO Behinderten Werkstätten Oberberg in Wiehl-Faulmert (Faulmerter Str. 21) statt. Um Anmeldung wird gebeten, weitere Informationen gibt es hier. 

Zusammenhalt unter Nachbarn

 Nümbrecht - Der Nümbrechter REWE-Markt spendete 550 € an das Haus Nümbrecht der HBW Haus für Menschen mit Behinderung Wiehl GmbH.
 

Haus Nümbrecht, ein Wohnhaus der HBW Haus für Menschen mit Behinderung GmbH, kann sich über Unterstützung aus der Nachbarschaft freuen: Der örtliche REWE-Markt überreichte am 10. Oktober eine Spende zugunsten der Bewohner des Hauses. Zusammen kam das Geld bei verschiedenen Aktionen des Supermarktes. Unter anderem richtete der stellvertretende Marktleiter Mirko Weber gemeinsam mit seinen Kollegen am 7. Juni für die Kunden des REWE-Marktes ein Bürgerfrühstück aus. Bei frischen Brötchen und einer leckeren Auswahl an Wurst, Käse, Obst und Getränken konnten sich die Kunden vor oder nach ihrem Einkauf kostenlos stärken und - wenn es schmeckte - sich mit einer Spende bedanken.

Auch die REWE-Zentrale ließ es sich nicht nehmen, den Spendenbetrag noch mal aufzustocken, sodass schließlich 550 € zusammen kamen.
Den Spendenscheck überreichte Mirko Weber gemeinsam mit Michael Reschowski, Assistent der Marktleitung, an den Leiter des Nümbrechter Wohnhauses, Manfred Wagner. „Mir war es wichtig, dass die Spende an eine Einrichtung aus der Nachbarschaft geht – und dass das Geld gebraucht wird“, erklärte Weber.

„Haus Nümbrecht“ wurde 2007 von der HBW Haus für Menschen mit Behinderung GmbH eröffnet und bietet derzeit 20 erwachsenen Menschen mit geistigen- und teilweise schwerst-mehrfachen Behinderung ein Zuhause. Für sie möchte die HBW GmbH das Kommunikationssystem Mebis anschaffen. In das System können alle Informationen, die für den Alltag der Bewohner wichtig sind, eingegeben werden. Diese werden dann auf einem Bildschirm in Leichter Sprache und mit vielen Bildern – und somit für alle verständlich – zugänglich gemacht. Die Spende des REWE-Marktes ist hier ein willkommener Beitrag! (Foto: HBW GmbH/F. Jansen.)
 

Viel-Falter-Reisen: vielfältige Urlaubserlebnisse für vielfältige Ansprüche

Wiehl – Ab sofort ist der Reisekatalog „Viel-Falter-Reisen 2020“ erhältlich – Das touristische Angebot des „Vereins zur Förderung und Betreuung behinderter Kinder Oberbergischer Kreis“ bietet inklusive Reisen für Menschen mit Handicap und Menschen ohne Handicap.

Jeder Mensch sollte in den Urlaub fahren können – dieser einfache Grundsatz steht hinter dem touristischen Angebot „Viel-Falter-Reisen“ des Vereins zur Förderung und Betreuung behinderter Kinder Oberbergischer Kreis. Die angebotenen Reisen eignen sich deshalb insbesondere für Menschen mit Handicap, denn für sie hält das Reisen schon vor Ferienbeginn einige besondere Herausforderungen bereit: Wer hilft beim Kofferpacken und -tragen? Wie organisiere ich die Anfahrt? Ist das Badezimmer barrierefrei? Wer hilft mir bei den alltäglichen Anforderungen im Urlaub? Dafür, dass diese Ungewissheiten nicht zu Hindernissen werden, sorgt das inklusive Ferienangebot „Viel-Falter-Reisen“.

Die angebotenen Reisen finden in kleinen Gruppen statt, wodurch eine intensive Betreuung gewährleistet werden kann. Bei den mitfahrenden Betreuern handelt es sich zumeist um erfahrene Mitarbeiter der BWO Behinderten Werkstätte Oberberg GmbH. Die Urlaubsziele und Unterkünfte wurden von Melanie Frackenpohl, Leiterin des Familienunterstützenden Dienstes des Vereins, eigens für das inklusive Angebot ausgesucht. Auch um den Transfer müssen sich die Reisenden keine Gedanken machen, da er durch Viel-Falter-Reisen organisiert und durchgeführt wird.

Der Katalog für 2020 ist ab sofort erhältlich und beinhaltet unter anderem Reisen nach Renesse in den Niederlanden und auf die kanarische Insel Teneriffa. „Ich berate gerne zu einem geeigneten Urlaubsziel und kläre in einem persönlichen Gespräch über Möglichkeiten der Kostenerstattung auf“, so Frackenpohl. Die angebotenen Reisen finden zwischen März und Oktober 2020 statt und richten sich an erwachsene Menschen mit, und ohne Handicap. Auch dank der Förderung durch die Aktion Mensch soll das touristische Angebot, welches sich zunehmender Beliebtheit erfreut, weiter ausgebaut werden. Geplant sind unter anderem Reisen für Kinder und Jugendliche sowie für Senioren. Der Katalog für 2020 kann bei Melanie Frackenpohl angefordert werden, Tel.: 02261/6069645 oder E-Mail: mfrackenpohl@verein-wiehl.de.

Sie möchten an "HBW Wiehl" spenden?
Sie möchten Mitglied werden?