NEWS

Hier gibt es Neuigkeiten rund um unsere Veranstaltungen und Aktivitäten

Archive

Impressionen aus den Wohnhäusern des HBW - Heute: Haus am Park

Trotz Besuchsverbot und Kontaktsperre, die per Erlass des Gesundheitsministeriums auch für die Wohnhäuser des HBW gelten, geht es in den Häusern weiterhin ganz schön lebendig zu. Mit Impressionen aus den verschiedenen Wohnhäusern des HBW zeigen wir, was sich Mitarbeiter, Bewohner und Klienten alles einfallen lassen, um der Corona-Krise zu trotzen.

Eine tolle Show für die Bewohner und Mitarbeiter von Haus am Park lieferten Ilka und Vierbeiner Eddy vom Besuchshunde-Dienst der Johanniter. Von den Balkonen und der Terrasse aus beobachteten die Bewohner und Mitarbeiter des Hauses das bunte Treiben und waren sich einig: „Das war super!“

Impressionen aus den Wohnhäusern des HBW - Heute: Haus Gähnfeld

Trotz Besuchsverbot und Kontaktsperre, die per Erlass des Gesundheitsministeriums auch für die Wohnhäuser des HBW gelten, geht es in den Häusern weiterhin ganz schön lebendig zu. Mit Impressionen aus den verschiedenen Wohnhäusern des HBW zeigen wir, was sich Mitarbeiter, Bewohner und Klienten alles einfallen lassen, um der Corona-Krise zu trotzen.

Im Haus Gähnfeld hat man die Zeit genutzt und das Gewächshaus wieder auf Vordermann gebracht. Auch das Hochbeet und der Kräuter-Brunnen erstrahlen in neuem Glanz. Nun freuen sich alle auf die erste Ernte. Und auch der Kunst widmen sich die Bewohner mit Begeisterung, sodass viele schöne Werke entstanden sind, die die Bewohnerinnen des Hauses nun stolz präsentieren können. Die Abende vertreibt man sich im Haus Gähnfeld gerne mit Motto-Abenden. Beim „Kino-Abend“ schauten alle gemeinsam einen Disneyfilm, dazu gab es selbst gemachtes Popcorn.
 

Impressionen aus den Wohnhäusern des HBW - Heute: Arche Noah

Trotz Besuchsverbot und Kontaktsperre, die per Erlass des Gesundheitsministeriums auch für die Wohnhäuser des HBW gelten, geht es in den Häusern weiterhin ganz schön lebendig zu. Mit Impressionen aus den verschiedenen Wohnhäusern des HBW zeigen wir, was sich Mitarbeiter, Bewohner und Klienten alles einfallen lassen, um der Corona-Krise zu trotzen.

In der Zeit, in der die BWO per Erlass geschlossen bleiben muss, haben sich die Bewohner und Mitarbeiter der oberen Gruppe der Arche Noah die Arbeit einfach nach Hause geholt und erledigen sie in Heimarbeit am Küchentisch. In der Freizeit sorgt ein Puzzle mit 2.000 Teilen für knifflige Spannung und hielt alle stundenlang auf Trab. Abends macht man sich es im Garten am Feuer gemütlich. Das gibt Gelegenheit zum Plaudern, zur Entspannung und zur Handarbeit. Die Gemütlichkeit und das leibliche Wohl stehen auch in der unteren Gruppe der Arche Noah an vorderster Stelle. Hier wird gerne gebacken und die Zeit für Gespräche und Handarbeit genutzt.

Impressionen aus den Wohnhäusern des HBW - Heute: Haus Mühlenau

 Trotz Besuchsverbot und Kontaktsperre, die per Erlass des Gesundheitsministeriums auch für die Wohnhäuser des HBW gelten, geht es in den Häusern weiterhin ganz schön lebendig zu. Mit Impressionen aus den verschiedenen Wohnhäusern des HBW zeigen wir, was sich Mitarbeiter, Bewohner und Klienten alles einfallen lassen, um der Corona-Krise zu trotzen.

Ein fröhliches Osterfest ließ man sich im Haus Mühlenau von der Pandemie nicht verderben, es wurden Eier gefärbt und am Lagerfeuer Stockbrot gebacken. Durch gemeinsame Koch-Aktionen und kreative Beschäftigungsmaßnahmen mit Holz oder auf Leinwand kam hier auch vor und nach Ostern keine Langeweile auf!
 

Sie möchten an "HBW Wiehl" spenden?
Sie möchten Mitglied werden?