Haus Gähnfeld

... seit 1988

Haus Gähnfeld

Ansprechpartner:
Elke Söhnchen 
Email: esoehnchen@hbw-wiehl.de 
Telefon: (0151) 25219950
 

Im Gähnfeld 8
51674 Wiehl – Oberbantenberg
 

Telefon (Zentrale) : (02262) 700 98 - 34

Fax: (02262) 700 98 - 93
 

9 Wohnplätze mit dem Schwerpunkt Verselbständigung


9 Wohnplätze mit dem Schwerpunkt Verselbständigung
 

Vorwiegend jüngere Menschen werden hier auf ein Leben im ambulant betreuten Wohnen vorbereitet

Leben im Wohnverbund mit 6 Wohnplätzen des Betreuten Wohnen


Leben im Wohnverbund mit 6 Wohnplätzen des Betreuten Wohnen

Der Wohnverbund mit dem ambulant betreuten Wohnen, bietet eine gute Kooperation der einzelnen Bereiche

Enge Zusammenarbeit mit den Nachbarhäusern


Enge Zusammenarbeit mit den Nachbarhäusern
 

Räumlich getrennt aber dennoch gut vernetzt, arbeiten die Wohnhäuser „Im Gähnfeld“  miteinander in guter Nachbarschaft

Das Haus

Der „Wohnverbund Haus Gähnfeld“ eröffnete 1988 in einem ehemaligen Mietshaus und wurde zuletzt 2012 umfassend umgebaut und renoviert. Die stationäre Gruppe ist vom Garten über eine Rampe für Rollstuhlfahrerinnen erreichbar (keine E-Rollis), es gibt jedoch keine Pflegebäder. Im Haus Gähnfeld 8 befindet sich eine Wohngruppe mit 9 stationären Wohnplätzen neben 6 Wohneinheiten die durch das Betreute Wohnen (BeWo)genutzt werden.

Die Wohnlage

Das Haus liegt in Ortsrandlage an einer zentralen Zufahrtsstraße zwischen weiteren Wohnhäusern der HBW GmbH und dem Begegnungszentrum des Elternvereins (BZG). Dies ist ca. 50m entfernt.

In der Nähe befinden sich ein Kindergarten und eine Realschule.

Etwa einen halben km entfernt sind eine Bäckerei mit kleinem Cafè und der Frisör im Zentrum des Ortes Oberbantenberg fußläufig gut zu erreichen. Ebenfalls befinden sich dort die evangelische Kirche und eine Gaststätte.

Die Bushaltestelle ist etwa 150m entfernt. Von dort fahren Busse in Richtung Wiehl, Waldbröl  und  Gummersbach. Bielstein liegt ca. 1km entfernt, der Weg dorthin hat einige Steigungen und ist nicht überall rollstuhlgerecht. In Bielstein verfügt neben den Geschäften es täglichen Lebens über ein Freibad, einen Sportplatz sowie eine neu gestaltete Freizeitfläche für jedermann. 
 

Im Wohnverbund Gähnfeld leben 9 Menschen mit einer geistigen und / oder psychischen Störung im stationären Bereich, zusätzlich befinden sich 6 Wohnplätze  des Betreuten Wohnens (BeWo) im Haus. Alle Bewohner/-innen gehen wochentags von 8.00 Uhr -16.00 Uhr einer Erwerbstätigkeit in der WfbM (Behinderten Werkstätten Oberberg / BWO) nach. Außerhalb der Arbeitszeiten und in ihrer Freizeit werden sie in allen Bereichen der täglichen Lebensführung und der Freizeitgestaltung intensiv begleitet und gefördert. Mit dem Ziel, die Menschen zum selbständigen Wohnen (BeWo) zu führen oder höchstmögliche Selbständigkeit innerhalb der bisherigen Wohnform zu erreichen.

Die Gruppenaktivitäten und die Freizeitgestaltung  orientieren sich an den Vorlieben und Hobbies der Bewohner/-innen,  welche durch regelmäßige Gruppentreffs erfragt und monatlich neu geplant werden. Es besteht gute Kontakte zu den Klienten aus dem ambulanten Bereich. Miteinander  werden z.B. die Gartengestaltung durchgeführt oder Feste gefeiert. Gemeinsame Hausbesprechungen finden zu aktuellen Anlässen statt. Der Kontakt zu den Nachbarhäusern der Einrichtung wurde intensiviert, so dass es mittlerweile viele gemeinsame Aktionen (z.B. Maifest, Flohmarkt, Silvesterparty, Neigungsfreizeiten) gibt.

Die Bewohner/-innen werden von pädagogischen Fachkräften (Heilerziehungspfleger/-innen und Erzieher/-innen) im Alltag, während der arbeitsfreien Zeit begleitet und betreut.
Wie in allen Häusern des HBW sind dort anteilig ein Hausmeister und eine Hauswirtschaftskraft tätig.

Eine Nachtrufbereitschaft ist für den stationären und den Wohnbereich des betreuten Wohnen zuständig. 
Auch hier orientiert sich die pädagogische Arbeit im Alltag an im IHP formulierten Förderzielen der einzelnen zu Betreuenden. Der Personalschlüssel errechnet sich nach dem Metzlerverfahren und den individuellen Förderzeiten.